SOZIALES ENGAGEMENT

Als Traditionsunternehmen sieht sich Klöckner & Co in der Pflicht einen Beitrag zum Wohl der Gesellschaft zu leisten. Das aktive Engagement in der direkten Nachbarschaft unseres Unternehmenssitzes und unserer Niederlassungen ist wichtig und ein identitätsstiftender Faktor für unser Unternehmen. Unser Ziel ist es, dass unsere finanziellen Zuwendungen denen zugutekommen, die sie wirklich benötigen. Da unsere Landesgesellschaften die individuellen Bedürfnisse in ihren

Regionen am besten einschätzen können, führen sie ihre Spenden- und Sponsoringaktivitäten eigenständig durch. Die Unterstützung ausgewählter Einzelprojekte aus Wissenschaft, Sport, Kunst und Kultur ist uns ebenso ein wichtiges Anliegen wie die kontinuierliche Förderung von Bildungsinitiativen und die Integration von Geflüchteten in unsere Gesellschaft.

Klöckner & Co verfolgt eine klare und langfristige Strategie bei der Unterstützung von gemeinnützigen Projekten in Deutschland: Wir möchten die Bildungssituation sozial benachteiligter Kinder in unserem direkten Umfeld nachhaltig verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, konzentrieren wir unseren Beitrag auf lokale Bildungs- und Grundversorgungsprojekte, von denen möglichst viele Kinder und Jugendliche profitieren können. Unseren Fokus legen wir dabei seit mittlerweile über zehn Jahren auf die Stadtteilarbeit in Duisburg-Marxloh, das von einem hohen Anteil an Einwohnern mit Migrationshintergrund geprägt ist. Dabei kooperieren wir mit Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie regionalen Stiftungen.

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Klavier-Festival Ruhr haben wir in 2012 das mehrfach prämierte Education-Projekt für die musikalische und künstlerische Förderung von Kindern entwickelt und mit zwei Schulen erstmals umgesetzt. Mittlerweile sind fünf Schulen aus Duisburg-Marxloh beteiligt. 2021 wurde ein neues Angebot für Kindertagesstätten aufgenommen, das inhaltlich eng auf die musikalische Grundlagenarbeit an den Grundschulen bezogen ist. Damit wird der Übergang vom Kindergarten in die Schule in den Blick gerückt und ein weiteres Arbeitsfeld für die kulturelle Stadtteilarbeit erschlossen.

2021 hat Klöckner & Co außerdem das soziale Engagement für die gemeinnützige Programmierschule ReDI School of Digital Integration (ReDI School) bekräftigt und wird das Kinder- und Jugendprogramm in Duisburg-Marxloh auch künftig als Hauptsponsor unterstützen. Bereits seit ihrer Gründung im Jahr 2015 ist Klöckner & Co Hauptsponsor der ReDI School und stellt der Programmierschule neben finanziellen Mitteln beispielsweise auch Räumlichkeiten im Digital Lab von kloeckner.i in Berlin zur Verfügung. Seither wurden fünf Absolventen der ReDI School in ein Anstellungsverhältnis bei kloeckner.i übernommen, wo sie überwiegend in der Softwareentwicklung arbeiten.

Im August 2019 haben Klöckner & Co und ReDI School gemeinsam den weiteren Standort in Duisburg-Marxloh initiiert. Die Programmierschule hat sich trotz der Einschränkungen durch die COVID-19-Pandemie sehr positiv entwickelt: Rund eineinhalb Jahre nach dem Start des Kinder- und Jugendprogramms in Duisburg-Marxloh ist die Anzahl der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler von anfänglich 70 auf 340 gewachsen. Ungeachtet des starken Wachstums stehen die Förderung der Berufsintegration, das Erlernen von technischen Fähigkeiten und Soft Skills sowie der Aufbau von Medienkompetenzen weiter im Fokus des Kinder- und Jugendprogramms.

International setzt jedes Land im Rahmen unserer Spendenrichtlinie eigene Akzente. Unsere Landesorganisation in der Schweiz engagiert sich bspw. seit 2005 in besonderem Maße für den Berufsnachwuchs (unter 23 Jahren) und tritt bei „SwissSkills“ als Goldpartner auf. Der Wettbewerb fördert Spitzenleistungen in rund 60 Ausbildungsberufen und hebt den Stellenwert der Berufsausbildung – insbesondere des dualen Systems – in der Öffentlichkeit.

IHR ANSPRECHPARTNER

Christian Pokropp

Head of Corporate Communications | Head of Group HR

Kontaktinfo

Online kaufen?

Zum Klöckner & Co Onlineshop