UNSERE STRATEGIE – KLÖCKNER & CO 2025: LEVERAGING STRENGTHS

Auf der Hauptversammlung im Mai 2021 haben wir unsere neue Strategie „Klöckner & Co 2025: Leveraging Strengths“ vorgestellt. Dabei unterscheiden wir im Wesentlichen vier Hebel: Customer Growth, Leveraging Assets & Partner Network, Digitalization & Value Chain Automation sowie Operational Excellence. Mit unserer Strategie knüpfen wir an die verschiedenen Stärken an, die wir in den vergangenen Jahren aufgebaut haben, und nutzen sie für den nächsten evolutionären Schritt auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft von Klöckner & Co.

Das Marktumfeld im Stahlhandel ist sehr komplex und von Herausforderungen wie einer starken Marktfragmentierung, einer rückständigen Digitalisierung und steigender Nachfrage nach individualisierten Lösungen geprägt. Damit gehen aber auch vielfältige Chancen und Potenziale für Vorreiter in der Branche einher. Klöckner & Co hat sich diesen Herausforderungen in den vergangenen Jahren entschlossen gestellt und dabei besonderes Know-how aufgebaut. Unsere digitale Transformation ist weit fortgeschritten und durch die konsequente Umsetzung des Projekts Surtsey konnten wir unsere Kostenstruktur erheblich verbessern. Durch unsere optimierte Beschaffungsstruktur ermöglichen wir datengestützte Entscheidungen und stärken die länderübergreifende Zusammenarbeit. Zudem steht Klöckner & Co gemeinsam mit seinen Submarken für hohe Qualität und genießt international einen hervorragenden Ruf. Wir haben innerhalb des Unternehmens einen tiefgreifenden, umfassenden Kulturwandel eingeleitet. Auf diesem Fundament bauen wir auf und führen Klöckner & Co in die nächste Phase der Transformation zum digitalen Plattformunternehmen.

Wir wollen für alle Stakeholder unseres Unternehmens Mehrwerte schaffen. Unsere Kunden und Partner profitieren von nahtlos integrierten, digitalisierten und automatisierten Prozessen. Mit Blick auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern wir eine Kultur der Eigenverantwortung und Zusammenarbeit, vermitteln Kompetenzen für die Zukunft und geben ihnen Raum zur Weiterentwicklung. Für unsere Aktionärinnen und Aktionäre bedeutet unser Einsatz für ein höheres Profitabilitätsniveau zugleich den Einsatz für den nachhaltigen finanziellen Erfolg ihrer Investitionen in Klöckner & Co. Darüber hinaus wollen wir einen positiven Beitrag für die Gesellschaft sowie unsere Umwelt leisten.

Wir wollen Klöckner & Co noch stärker plattformbasiert ausrichten, das digitale Geschäft stärker mit dem physischen verbinden und unser internes und externes Netzwerk besser nutzen. Ineffizienzen in der margenschwachen Stahl- und Metalldistribution entstehen nach wie vor hauptsächlich durch lineare Lieferketten und mangelnde Transparenz. Indem wir im nächsten Evolutionsschritt von Klöckner & Co Drittanbieter in unsere gemeinsame Plattform einbinden und Kernprozesse digitalisieren sowie auch automatisieren, können wir bestehende Ineffizienzen in der Wertschöpfungskette eliminieren und unsere variablen Kosten erheblich reduzieren.

CUSTOMER GROWTH

Wir wollen die Erwartungen unserer Kunden stets übertreffen und ihnen maximalen Nutzen bieten. Indem wir uns konsequent auf ihre Bedürfnisse ausrichten, möchten wir die höchste Kundenzufriedenheit in der Branche erreichen. Dafür bedarf es eines breiteren Produkt- und Serviceportfolios sowie einer größeren regionalen Abdeckung. Mit unserer integrierten Plattform möchten wir als One-Stop-Shop ein zeiteffizientes, branchenführendes Nutzererlebnis realisieren, dadurch unsere Kundenbasis vergrößern und den Umsatzanteil bei bestehenden Kunden (share of wallet) steigern: Kunden kaufen mehr bei uns, und mehr Kunden kaufen bei uns.

LEVERAGING ASSETS AND PARTNER NETWORK

Zur Steigerung der Effizienz wollen wir bestehende Partner in interne Prozesse entlang der Wertschöpfungskette einbinden und gleichzeitig unser internes Netzwerk und die Nutzung von Ressourcen, durch eine verstärkte grenzüberschreitende Zusammenarbeit, optimieren. Daneben wollen wir neue Partner an Bord holen, deren Angebote und Kompetenzen das Kernportfolio von Klöckner & Co ergänzen.

DIGITALIZATION AND VALUE CHAIN AUTOMATION

Aufbauend auf unserer Vorreiterrolle in der Stahlbranche werden wir das große Potenzial der Digitalisierung weiter ausschöpfen und erweitern sie nun auf die Ebene der Automatisierung. Auch in Zukunft werden wir innovative digitale Lösungen entwickeln und unsere internen Kernprozesse weiter digitalisieren. Durch eine umfassende Prozessintegration mit einem sehr hohen Digitalisierungs- und Automatisierungsgrad können wir die Prozessgeschwindigkeit und Effizienz entlang der gesamten Wertschöpfungskette auf ein nie da gewesenes Niveau heben. Unser Ziel heißt „Zero Touch“, also Wertschöpfung mit minimalem manuellen Aufwand. Unsere interne KI-Lösung Kloeckner Assistant hat bereits ein Umsatzvolumen von über 1 Mrd. € abgewickelt und ist inzwischen ein wichtiges Werkzeug bei der automatisierten Angebots- und Auftragsbearbeitung.

OPERATIONAL EXCELLENCE

Um unseren Kunden maximal effiziente Lösungen und den bestmöglichen Service bieten zu können, arbeiten wir unablässig an der Verbesserung unserer Abläufe. Unser Anspruch ist Exzellenz. Indem wir Ineffizienzen in unseren internen Prozessen eliminieren, sorgen wir für bessere operative Ergebnisse und mehr Profitabilität. Wir erhöhen weiterhin die Exzellenz im operativen Bereich sowie im Vertrieb durch Prozessautomatisierung, mehr Transparenz bei Kosten und Abläufen, datenbasierte Entscheidungsfindung und organisatorische Maßnahmen.

CORPORATE VALUES

Unsere Werte bilden das Fundament für unsere neue Strategie: Wir setzen uns für Mitarbeiterbefähigung, Sicherheit, Verantwortung, Glaubwürdigkeit und Nachhaltigkeit ein. Diese Werte bestimmen unsere Entscheidungen und unser Handeln intern wie extern jeden Tag. Ein motivierender Führungsstil, Befähigung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und die Förderung einer Innovationskultur durch selbstbestimmtes Handeln, Talententwicklung und Leistungsanreize bilden die Basis, auf der wir unsere Innovationskraft stärken, Chancen ausloten und neuen Unternehmenswert schaffen können. Um in einem Umfeld ständiger Veränderungen erfolgreich zu sein, verbessern wir kontinuierlich unsere Organisation und werden agiler sowie flexibler.

Wir übernehmen Verantwortung in Bezug auf Umwelt, Sicherheit und Gesellschaft. Diese Verpflichtung dient uns als Maßgabe für all unsere Handlungen und Entscheidungen. Durch höchste Sicherheitsstandards sorgen wir für ein sicheres Arbeitsumfeld, das unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schützt. In Bezug auf Integrität sind wir ein transparentes, authentisches und modernes Unternehmen und halten unsere Versprechen ein. Wir zeigen Verantwortung und Engagement für unsere Entscheidungen und Handlungen und pflegen eine Kultur des offenen Umgangs mit Fehlern.

Zudem haben wir zu Beginn des Jahres 2022 einen „Purpose“ entwickelt. Gemeint ist damit der Grund für die Existenz eines Unternehmens, seine grundlegende Daseinsberechtigung oder die Beschreibung dessen, was das Unternehmen tut, um Wert für seine Stakeholder zu schaffen. Der Purpose von Klöckner & Co lautet:

“We partner with customers and suppliers to deliver innovative metal solutions for a sustainable tomorrow.”

Mit den Maßnahmen im Rahmen unserer Strategie „Klöckner & Co 2025: Leveraging Strengths“ werden wir unser digitales und physisches Geschäft zusammenführen und sie nun auf die nächste Stufe bringen. So wird Klöckner & Co bis 2025 zur führenden digitalen Plattform und zentralen Anlaufstelle für Stahl und weitere Werkstoffe, Ausrüstungen und Anarbeitungsdienstleistungen in Europa und Amerika.

NACHHALTIGKEITSSTRATEGIE

Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt unserer Strategie „Leveraging Strengths". Wir betrachten sie aus einer übergreifenden ESG-Perspektive (Environment, Social, Governance: Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) und integrieren sie strategisch. Neben Umweltfragen sind soziale Verantwortung und Zuverlässigkeit der Unternehmensführung integrale Bestandteile davon. Im Rahmen unserer Konzernstrategie arbeiten wir daran, ein umfangreiches Angebot von nachhaltigen Produkten und Services zu schaffen und uns damit als Pionier einer nachhaltigen Stahlindustrie zu etablieren. Durch die Partnerschaft mit dem schwedischen Start-up H2 Green Steel (H2GS) haben wir uns in einem ersten Schritt bereits signifikante Mengen an „grünem Stahl" gesichert. Indem wir unser nachhaltiges Produkt- und auch Dienstleistungsspektrum erweitern, ergreifen wir die strategische Chance, das neue, attraktive Geschäft mit nachhaltigen Services im Geschäftsmodell zu verankern.

Wir sehen die nachhaltige Transformation als eine einzigartige Chance, die unsere Entwicklung fördern wird und Wachstumsmöglichkeiten bietet – nicht erst in zehn Jahren, sondern schon heute. Unsere Werkstoffe werden eine wichtigere Rolle in der künftigen Kreislaufwirtschaft spielen können, da Stahl zu 100 % recyclingfähig ist. Und das ist mehr als nur der Ersatz von Stahl durch grünen oder grüneren Stahl. Wir sehen die Verantwortung, unsere eigenen Emissionen sowie die unserer vor- und nachgelagerten Lieferketten zu reduzieren.

Als Vorreiter in der Branche und eines der wenigen Unternehmen im Stahlsektor haben wir uns daher der Science Based Targets initiative (SBTi) „Ambition for 1.5 °C" verpflichtet, dem ehrgeizigsten und relevantesten Rahmenwerk zur Emissionsreduktion weltweit. Unsere mittelfristigen Ziele bis 2030 sind von der SBTi geprüft und anerkannt:

  • 50 % Reduktion von Emissionen bis 2030, die wir direkt beeinflussen können (Scope 1, 2 und teilweise 3)
  • 30 % Reduktion von Emissionen bis 2030, die wir nicht direkt beeinflussen können (Scope 3)

Darüber hinaus verpflichten wir uns, die direkt beeinflussbaren CO2-Emissionen bis zum Jahr 2040 auf Net Zero zu reduzieren (Scope 1-, Scope 2- und direkt beeinflussbare Scope 3-Emissionen). Die nur indirekt beeinflussbaren Emissionen aus Scope 3, insbesondere aus eingekauften Stahlprodukten, werden bis 2050 netto eliminiert. Unser Fokus liegt auf Maßnahmen zur CO2-Reduktion. Heute lassen sich allerdings nicht alle Emissionen über die gesamte Lieferkette hinweg vermeiden. Daher werden die derzeit nicht vermeidbaren Emissionen für Scope 1 und 2 durch hochwertige Klimaschutzprojekte kompensiert. Damit ist Klöckner & Co schon jetzt CO2-neutral.

Online kaufen?

Zum Klöckner & Co Onlineshop