Menü
09.02.2021, Duisburg

Außergewöhnlich starkes operatives Ergebnis im ersten Quartal 2021 erwartet

Duisburg, 9. Februar 2021, 15:11 Uhr – Zu Beginn des laufenden Geschäftsjahres hat sich die Erholung der Stahlnachfrage fortgesetzt. Daneben hat das Preisniveau in Europa und den USA weiter erheblich zugenommen. Aufgrund der durch das Projekt Surtsey bereits nachhaltig reduzierten Kostenbasis kann Klöckner & Co von der positiven Marktentwicklung besonders stark profitieren. Vor diesem Hintergrund rechnet das Unternehmen für das erste Quartal 2021 mit einem sehr deutlich über dem Vorjahresquartal liegenden operativen Ergebnis (EBITDA) vor wesentlichen Sondereffekten von 110-130 Mio. €.

Bislang wurde ein gegenüber dem Vorjahresquartal lediglich deutlich verbessertes operatives Ergebnis vor wesentlichen Sondereffekten erwartet (erstes Quartal 2020: 21 Mio. €).

Die Prognose für das Geschäftsjahr 2021 wird bei der Veröffentlichung der Geschäftszahlen für das Gesamtjahr 2020 am 10. März 2021 bekanntgegeben.

Für die Definitionen der Begriffe EBITDA und EBITDA vor wesentlichen Sondereffekten wird auf unsere Homepage (abrufbar unter https://www.kloeckner.com/de/glossar.html) bzw. den Geschäftsbericht 2019, S. 273 (abrufbar unter https://www.kloeckner.com/de/investoren/publikationen.html) verwiesen.

Emittent: Klöckner & Co SE, Am Silberpalais 1, 47057 Duisburg.
Die Aktien der Klöckner & Co SE sind an der Frankfurter Wertpapierbörse zum Handel im Regulierten Markt mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) zugelassen. Die Klöckner & Co-Aktie ist im SDAX®-Index der Deutschen Börse gelistet.

ISIN: DE000KC01000; WKN: KC0100; Common Code: 025808576.

Ansprechpartner Klöckner & Co SE:

Investoren
Felix Schmitz
Head of Investor Relations, Internal Communications & Sustainability
Telefon: +49 203 307-2295
E-Mail: felix.schmitz@kloeckner.com

Presse
Christian Pokropp – Pressesprecher
Head of External Communications
Telefon: +49 203 307-2050
E-Mail: christian.pokropp@kloeckner.com

Ad-hoc-Meldung 09.02.2021

Laden Sie diese Ad-hoc-Meldung als PDF herunter.