Informationen zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie Richtlinie, sofern Sie weitere Informationen wünschen.

Header Image

Creditor Relations

Finanzierungsstrategie

Die Finanzierung des Konzerns wird zentral über die Klöckner & Co SE gesteuert. Die zentrale Finanzierung erleichtert die Umsetzung einer einheitlichen Finanzpolitik einschließlich der Begrenzung von Finanzierungsrisiken und stärkt unsere Verhandlungsposition gegenüber Banken und anderen Kapitalgebern.

Unsere Finanzierungsstrategie ist auf die Sicherstellung eines soliden Finanzierungsspielraums und die optimale Liquiditätsversorgung der Gruppe zu attraktiven Konditionen ausgerichtet.  Für die Finanzierung des operativen Geschäfts werden mehrere Kreditfazilitäten eingesetzt, die den Finanzbedarf in unseren Segmenten und relevanten Währungen abdecken.

Die Konzernfinanzierung erfolgt sehr flexibel und diversifiziert durch den Einsatz eines Portfolios aus verschiedenen Finanzierungsinstrumenten, bestehend aus einem syndizierten Kredit, ABS-Programmen, einer Asset-based-lending-Fazilität sowie bilateralen Kreditvereinbarungen.

Finanzierungsinstrumente

Klöckner & Co stehen insgesamt rund 1,6 Mrd. € Fazilitäten zur Verfügung. Diese Instrumente waren mit rund 0,6 Mrd. € zum 30. September 2016 lediglich zu rund 38 % ausgeschöpft.

Die nicht nachrangige, unbesicherte Wandelschuldverschreibung von Klöckner & Co in Höhe von 147,8 Mio. € wurde am 8. September 2016 begeben. Ausgestattet ist die sieben Jahre laufende Anleihe mit einem Coupon von zwei Prozent und einem Wandlungspreis von zunächst 14,82 €.

Wandelanleihe 2016

Zusammenfassung auf einen Blick

Pressemitteilung

Klöckner Co SE preist Wandelschuldverschreibungen

Der Syndizierte Kredit wird von einem Konsortium von zehn international tätigen Banken zur Verfügung gestellt. Der Kredit kann sowohl in Euro als auch in US-Dollar (bis zu 50 %) in Anspruch genommen werden und verfügt über bilanzorientierte Covenants.

Unser europäisches ABS-Programm wird von vier international tätigen Banken bereitgestellt. Es wurde in 2005 eingerichtet und wird von Zeit zu Zeit angepasst. Gemäß IFRS werden sämtliche Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, die über dieses Programm verkauft werden, in unserer Konzernbilanz ausgewiesen.

Unsere beiden US-Kreditfazilitäten werden von einem Konsortium von US-amerikanischen Banken zur Verfügung gestellt. Jegliche Ziehungen unter diesen Kreditlinien sind durch die US Borrowing Base besichert. Alle unter diesen Fazilitäten verkauften Forderungen oder verpfändeten Vorräte werden in unserer Bilanz unter IFRS ausgewiesen.

Das Portfolio unserer Finanzierungsinstrumente wird ergänzt durch bilaterale Kreditlinien mit einem Volumen von rund 325 Mio. €. Der überwiegende Teil dieser Kreditlinien liegt bei unseren Tochtergesellschaften in der Schweiz und dient der allgemeinen Unternehmensfinanzierung in lokaler Währung.

Christian Pokropp
Christian Pokropp

Leiter Investor Relations & Corporate Communications

Kontaktinfo
Christina Kolbeck
Christina Kolbeck

Stellv. Leit. Investor Relations & Corporate Communications

Kontaktinfo
Konzern

Strategie

Unsere Strategie im Überblick

Geschäftsbericht 2015